6 Tipps für eine erfolgreiche Führungskraft am Arbeitsplatz

Praktisch jeder hat die Fähigkeit, Führungsrollen am Arbeitsplatz zu übernehmen. Es ist nur so, dass einige Personen an Fähigkeiten arbeiten müssen, die manchmal für andere selbstverständlich sind. Ständige Kommunikation, Lob und das schnelle und effektive Treffen schwieriger Entscheidungen sind einige Schlüsselmerkmale guter Führungskräfte. Möglicherweise müssen Sie ein wenig über diese und andere Punkte recherchieren, um Ihre Führungsfähigkeiten zu verbessern, wenn Sie unter Ihren Teammitgliedern eine erfolgreiche Führungskraft werden wollen. Hier sind sechs nützliche Tipps, die Ihnen helfen sollen, das Ruder bei der Arbeit zu übernehmen.

1. Lernen Sie über effektive Kommunikation

Als Teamleiter müssen Sie wissen, wie man effektiv kommuniziert. Das bedeutet, dass Sie sehr viel mehr tun müssen, als Ihrem Team nur Befehle zu erteilen. Sie müssen in der Lage sein, über alle Aspekte nachzudenken, bevor Sie etwas sagen, und Sie müssen sicherstellen, dass die Leute Ihre Botschaft verstehen können. Sie müssen auch lernen zu hören, was Ihre Teammitglieder sagen, und in der Lage sein, Konflikte zwischen Teammitgliedern oder zwischen Ihrem Team und dem Management (zu dem auch Sie gehören) zu bewältigen und sogar zu verhindern.

2. Loben Sie die Teammitglieder einzeln

Es reicht nicht aus, Ihr Team für eine gut gemachte Arbeit zu loben. Noch wichtiger ist es, jedes Teammitglied für seine eigenen Beiträge zu Projekten zu loben. Achten Sie darauf, dass Ihr Lob authentisch ist. Eine leere Geste wird noch mehr wahrgenommen werden als echtes Lob, und das wird dazu führen, dass Sie den Respekt Ihrer Mitarbeiter verlieren. Lassen Sie sie wissen, was Sie an ihrer Arbeit beeindruckt hat, und sie werden weiterhin das Gleiche tun.

3. Menschen zum Nachdenken bringen

Eine erfolgreiche Führungskraft weiß, wie sie ihre Kollegen herausfordern und sie dazu bringen kann, härter zu arbeiten. Je mehr sie ihre Teammitglieder herausfordern, desto mehr wollen die Teammitglieder diese Herausforderungen annehmen und übertreffen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie wissen, wie Sie sie herausfordern können, ohne sie zu überfordern oder zu hart zu behandeln. Das wird den gegenteiligen Effekt dessen haben, was Sie zu erreichen versuchen.

4. Lernen Sie, wie man Entscheidungen trifft

Eines der wichtigsten Dinge, die ein Teamleiter tun muss, ist, dass er in der Lage sein muss, spontan Entscheidungen zu treffen. Man darf nicht wischiwaschi-waschi sein, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen. Das kann nicht nur dem Unternehmen schaden, sondern auch Ihnen, denn es zeigt, dass Sie nicht das Zeug zu einem effektiven Teamleiter haben. Sie müssen die Kunst der Politik und der Entscheidungsfindung beherrschen und dürfen nicht viel Zeit damit verbringen, Entscheidungen, die Sie treffen oder treffen müssen, zu überdenken.

5. Andere einbeziehen

Sie werden lernen müssen, wie Sie andere einbeziehen können, um sicherzustellen, dass Ihr Team so produktiv wie möglich ist. Die Aufgaben sollten auf der Grundlage Ihrer eigenen Beobachtungen sowie des Feedbacks der Teammitglieder zugewiesen werden. Wenn sie gefragt werden, wie sie die Dinge verbessern können und in der Lage sind, ihre Fähigkeiten zu nutzen, werden sie viel glücklicher und viel produktiver sein. Wenn Änderungen anstehen, lassen Sie es Ihr Team wissen, damit es nicht überrumpelt wird. Grundsätzlich sollten Sie sie so weit wie möglich daran beteiligen.

6. Wissen, wie man Talente zuteilt

Eine gute Führungskraft kennt ihre Mitarbeiter und deren Talente und weiß, wie sie diese Talente nutzen kann. Sie wissen genau, wie sie das Beste aus ihren Mitarbeitern herausholen können und wo sie sich befinden sollten, um am effektivsten zu sein. Als Teamleiter müssen Sie etwas über Ihre Mitarbeiter und ihre Fähigkeiten lernen und wissen, wie ihre Fähigkeiten am besten genutzt werden können, um das Team produktiver und effektiver zu machen. Dies wird Ihrem Team zeigen, dass Sie wissen, was getan werden muss und wer es am besten erledigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*